Geprüftes Mitglied im Bundesverband Deutscher Sachverständiger und Fachgutachter e.V.
Home      Kontakt      Impressum
 
Bausachverständigen Büro Stefan Hahn Bausachverständiger Bundesverband Deutscher Sachverständiger

 

 
Baubegleitendes Controlling

Die Arbeit eines Bausachverständigen ist nicht nur die Erstellung von Gutachten, nachdem bereits Mängel oder Bauschäden entstanden sind. Vielmehr gilt auch hier "Vorsicht ist besser als Nachsicht".
 
Damit Ihr Traumhaus von Anfang an auf einem "sicheren Fundament" steht, empfiehlt es sich bereits rechtzeitig vor Baubeginn Hilfe durch einen Sachverständigen zu sichern.
 
Nach dem Motto:
Besser frühzeitige Mängelerkennung - statt später teure Mängelsanierung!
 
Nach Bericht DEKRA/Ergebnisse wurde erschreckend festgestellt:
  • jedes Jahr entstehen Mängel pro Wohngebäude von mehr als € 10.000,- Tendenz steigend
  • Mängel sind von 2003 auf 2007 um 102% gestiegen!
  • Mangelbeseitigungskosten betragen schnell bis ca. € 31.000,- pro Objekt
  • Es entstehen ca. 32 Mängel pro Objekt
  • Unabhängige, mehrstufige Qualitätskontrolle vermeidet wirtschaftlichen Schaden
Der Sachverständige hat die Möglichkeit zum Vorteil des Bauherrn ein baubegleitendes Qualitätscontrolling mit mehreren Audits durchzuführen und bereits vor Baubeginn auf Wunsch umfassend zu beraten, und eine Verbesserung der Planungsleistung zu erzielen.
 
Durch regelmäßige nachweisliche Weiter- und Fortbildungen wird gewährleistet, dass der Baugutachter immer über den neusten Stand von technischen Normen und Richtlinien verfügt.
 
Nachfolgend optimierte Prüfungsphasen/ Audits werden durchgeführt:
  1. Phase: Prüfung der Ausführungspläne auf Basis der Liefer- und Leistungsbeschreibung, Werkplänen, Details, Berücksichtigung des Bodengutachtens.
  2. Phase: Kellerprüfung, Prüfung der Außenabdichtung vor Verfüllung der Baugrube.
  3. Phase: Prüfung der Rohbauarbeiten, des Dachstuhls und der Dacheindeckung
  4. Phase: Prüfung der Rohinstallation von Heizung, Sanitär und Elektro vor Innenputz
  5. Phase: Prüfung der Dachdämmung und winddichten Anschlüsse der Dampfsperre und Einbau der Fenster.
  6. Phase: Prüfung von Innenputz- und Estricharbeiten.
  7. Phase: Prüfung nach Fertigstellung sämtlicher Innenausbauten vor oder bei der Endabnahme.
Durch die geplante Anzahl von Prüfungsphasen /- termine können Mängel frühzeitig erkannt und beseitigt werden, sowie teils gravierende Folgeschäden und hohe Mängelbeseitigungskosten vermieden werden.
 
Aufgrund des baubegleitenden Controllings durch den Bausachverständigen, können festgestellte Mängel bereits vorort auf der Baustelle besprochen und deren Beseitigung veranlasst werden. - Oftmals entstehen über eine bestimmte Ausführung unterschiedliche Meinungen, die auch in diesem Fall sehr schnell in einem Termin geklärt werden können.
 
Nach jedem Baustellentermin erhalten Sie als Bauherr einen ausführlichen Bericht oder Darstellung über das Ergebnis des Termines, ggf mit entsprechendem Bildmaterial. Hierdurch entsteht eine Beweissicherung in dem der Mangel oder der IST - Zustand dokumentiert wird, und später so eine Veränderung festgestellt werden kann.
 
Hinweis zur Dachabdichtung:
 
Die fachgerechte Dachabdichtung ist heutzutage ebenfalls ein sehr wichtiger Bestandteil. Grundsätzlich unterscheidet man unter Winddicht und Luftdicht.
 
Für die Luftdichte im Haus sorgt eine Folie / Dampfbremse. Diese sorgt dafür, dass im Haus entstehende Feuchtigkeit kontrolliert entweichen kann, wie z.B. durch Lüften. Es ist nachgewiesen, dass täglich ca. 15 Liter Wasser durch normales wohnen von einer 4 köpfigen Familie "produziert" werden.
Hätte die Dampfbremse im Dach einen Riss oder wäre mangelhaft verklebt, würde an dieser Stelle die 15 Liter Feuchte in die Dämmung entweichen und diese dort durchfeuchten. Durch Wärme und Feuchtigkeit würde dann Schimmel entstehen und sich langsam über die gesamte Dämmung ausbreiten und möglicherweise auch den Dachstuhl / Sparren befallen. Eine dann anfallende komplette Sanierung kann durchaus weit über 20.000,- Euro kosten - abgesehen von dem gesundheitlichen Schaden und dem verbundenen Ärger !
 
Ein eventueller angebotener Blower Door Test bringt keine verlässliche Sicherheit, da eine mögliche Leckage / Riss eventuell durch andere nachträglich montierte Bauteile wie z.B. Latten, Rigipsplatten oder Fliesen abgedeckt ist, und in dem Moment dicht erscheint. Trotzdem kann sich aber eine Leckage in der Dampfsperre befinden, die unweigerlich später zu Mängel und Schimmelbildung führt.
Es ist durchaus sehr ratsam durch einen Sachverständigen rechtzeitig den Einbau der Dachdämmung und der winddichten Anschlüsse der Dampfsperre begutachten zu lassen.
 
Hinweis zur Kellerabdichtung:
 
Bei dieser Kellerabdichtung wurde von dem Architekten eine Abdichtung nach DIN 18 195 - 6 in einer mind. Dicke von 4 mm geplant, da in dem Baugebiet mit stauendem Wasser zu rechnen ist.
Bei der Überprüfung der tatsächlichen Dicke an 6 Meßstellen, wurden leider nur 2 - 3mm gemessen. Hier liegt ein gravierender Mangel vor.

Kellerabdichtung
Kellerabdichtung

Die Überprüfung der fachgerechten Kellerabdichtung ist eines der wichtigsten Punkte beim Hausbau. Gerne wird hier "gepfuscht" und die Baugrube schnell wieder verfüllt, bevor die Ausführung begutachtet werden konnte.
Oftmals sind Mängel erst Jahre später erkennbar und der Eigentümer bleibt auf dem Schaden sitzen. Auch während der Haftungszeit ist es immer schwierig im Nachhinein die genaue Mängelursache festzustellen. Eine Beseitigung ist immer mit einem sehr hohen Aufwand und hohen Kosten verbunden.
 
Bei der Kontrolle jedoch vor der Verfüllung kann erkannt werden, ob die horizontale Abdichtung eingebaut ist, und ob die vertikale Abdichtung nach DIN 18195 angebracht worden ist. Je nach Bodenbeschaffenheit unterscheidet man hier zwischen unterschiedlichen Lastfällen, wie z.B.ob Wasser ansteht, oder mit nur Bodenfeuchte zu rechnen ist.
 
Ebenso ist die fachgerechte Abdichtung der Hohlkehle sehr wichtig. Mögliche Gebäudetrennfugen müssen ebenfalls sicher und dauerhaft abgedichtet sein, damit kein Wasser eindringen kann. Rohrdurchführungen für z.B. Wasser-, Strom- oder Gasanschlüsse durch die Kelleraussenwände stellen immer einen Schwachpunkt in der Abdichtung der Kelleraussenwand dar und müssen deshalb fachgerecht abgedichtet sein.
 
Nicht selten wurde vom Architekten die richtige Ausführung der Kelleraussenabdichtung geplant, jedoch von der ausführenden Firma nicht entsprechend der Planung ausgeführt.
 
Ein solcher gravierender Mangel kann vom Bausachverständigen erkannt, und dadurch sehr viel Stress vermieden und Geld eingespart werden.
 

» Weitere Informationen anfordern »  

 

 
172 Kundenmeinungen

vom 01.12.2017

Herr Hahn begleitete sehr professionell den Bau unseres Reihenendhauses am Frankfurter Riedberg und führte stets zuverlässig die Abnahmen der wich ...
»» ... weiter

Qualifikationen
Qualifikation
»» ... weitere
© 2012 by Bausachverständiger Stefan Hahn
Home      Kontakt      Impressum       ..nach oben